Einfahrt zum Campingplatz in Stettin, CP Marina PTTK

Bushaltestelle zur Innenstadt direkt vor dem Campingplatz.

Wir hatten im Schloss in der Tourist-Information Tagestickets gekauft und fuhren in Stettin herum, hier an einer Endstelle. Es fahren ältere und moderne Straßenbahnen.

Am Schloss der Pommerschen Könige.

Hier im Schloss hatten wir in der Tourist-Info Informationsmaterial bekommen.

Wie hier Laufwege mit Beschreibung durch Stettin

Moderne Oper

Wir fuhren mit der Straßenbahn und Bus zurück zu unserem CP Marina PTTK. Der CP war nicht zu voll, Man steht auf Gras Sanitärgebäude, Entsorgung usw. alles ok., 

Am nächsten Morgen weiter in Richtung Ostseeküste

An den Straßen waren oftmals Storchennester zu sehen.

Ampeln sind in den Städten kaum zu finden, meistens Kreisverkehre

Kleine Rast unterwegs Richtung Leba

Alleen, soweit das Auge reicht, mal sehr gute Straßen

Vor Leba, Riesenbaustelle mit langer Wartezeit

Wir haben den Ort Leba erreicht.

In Leba machten wir auf dem CP  Nr. 81, Marco Polo, Station. Ein schöner Platz, Stellflächen zum Teil mit Hecken begrenzt, man steht auf Rasen. Infrastruktur ok. Der auch deutsch sprechenende Platzwart gab uns einen guten Tipp für ein Fischrestaurant am Hafen.

Auf zum Hafen

Das Städtchen Leba hat etwa 3000 Einwohner

Der Fisch war gut, das Bier auch.

Hier gab's den guten Fisch

Als wir zum CP zurück kamen, sahen wir, dass Besuch gekommen war. Unser Kater Linus ist doch nicht heimlich mitgekommen? 

Der Kater vom Campingplatz, er zog dann aber wieder weiter.

Wir fuhren weiter zum Parkplatz zur Dünenlandschaft.

Fortsetzung des Reiseberichts